Range Rover Velar Leasing Angebote

Land Rover Range Rover Velar mit 550 PS für 899 €
755,46€ netto

Land Rover Range Rover Velar mit 550 PS für 899 €

48 Monate Leasing
0.8 Leasingfaktor
10.000 km / Jahr
Gewerbe, Privat

Für alle SUV Liebhaber die nicht genug PS haben können bietet LeasingTime den Range Rover Velar in der P550 Version von Land Rover, für 899 € brutto im Monat, an. Die Laufzeit beträgt 48 Monate mit einer Laufleistung von 10000 km im Jahr. Zu der monatlichen Rate kommen einmalige Bereitstellungskosten in Höhe von 1.150,00 € […]

kombiniert:
11.8 l/100 km
Emissionen kombiniert:
270 g/km CO2*

Der edle Range Rover Velar

 

Im Jahre 2017 präsentierte Rover den mittelgroßen, aber hypermodernen Midsize-SUV Range Rover Velar, der zwischen dem Evoque und dem großen Range Rover Sport positioniert ist. Der Velar gründet auf der Alu-Plattform des wunderschönen Jaguar F-Pace. Luxus und edle Materialien prägen dieses Luxusauto, das in der königlichen Familie gern gesehen ist. Der Velar ist gut für den Ausflug in Feld und Wiesen wie für die City geeignet. Die urbritische hat keineswegs darunter gelitten, dass sie seit einigen Jahren zur indischen Tata-Gruppe gehört.

 

Avantgardistisches Design

 

Das Design des Velar ist überaus innovativ und von den Formen der Zukunft und keinesfalls von konservativem Beharrungsvermögen geprägt. Die Front des neuen Rover wirkt trotz kompakter Dimensionen mächtig und stark. Die schmalen Scheinwerfer setzen daneben einen listigen Akzent. Im Profil tritt der Velar mit dem elegant schwebenden Dach langgestreckt und dynamisch auf. Selbstbewusstsein bestimmt auch das Heck mit riesigen Auspuffendrohren und Heckleuchten. Spezielle Matrix-Laser-LED-Scheinwerfer verwandeln die Nacht zum Tag, Müdigkeit hat weniger Chancen. Intelligentes Fernlicht leuchtet einen halben Kilometer weit.

 

Königlicher Komfort im Interieur

 

Geometrische Formen bestimmen das edle Interieur. Das Platzangebot auch für hochgewachsene Menschen könnte auch im Schloss Windsor kaum großzügiger sein. Der Kofferraum mit zwischen 700 und 1.700 Litern reicht aus für die Reise ans Ende der Welt. Wer in diesem Auto sitzt, genießt um sich herum nur Spaß und würde vielleicht am liebsten einfach sitzen bleiben. Der Innenraum wirkt wie eine elegante Leder-Lounge. Der Fahrer kommandiert zwei 10-Zoll-Touchscreens, die meisten Knöpfe wurden durch elektronische Menüs abgelöst. Das Entertainment-System wird hier ebenso gesteuert wie die Fahrfunktionen festgelegt werden. Die Luxuslimousine mit ihren edlen Materialien wird digital.

 

Starke Motoren für Feld, Wald und alle Traumstraßen

 

Die Zahl der vorgespannten Pferde reicht von 180 bis zu 380. Eine Achtgangautomatik und der Allradantrieb unterstützen die spritzige Fahrt über Stock und Stein, die mit ihre Durchzugskraft bereits bei den kleineren Motoren viel Spaß bereitet. Dennoch bleibt der Velar mit seinen 4- und 6-Zylindermotoren in seiner Laufkultur immer ruhig und geschmeidig und eignet sich ausgezeichnet als Reiselimousine. Im Gelände zeigt der Velar, aus welchem Stall er kommt. Echte Geländegängigkeit und hohe Bodenfreiheit, ein adaptives Fahrwerk und eine Luftfederung erlauben das kleine Abenteuer bis hin zum Überqueren kleiner Bäche. Dieses Auto ist ein typisches Kind der Geländewagenschmiede Rover und unterscheidet sich von seinen großen Brüdern nur durch die Dimensionen, nicht aber durch geringere Fähigkeit in der Wildnis. Wenn es einmal sehr steil wird, hilft der Bergabfahrassistent. Schnee und Eis stören den Wagen kaum.

 

Im Velar hat die Zukunft schon begonnen

 

Jeder Velar ist mit dem Internet verbunden und versorgt mit WLAN und wertvollen Infos. Das Multimediasystem ist durch Bildschirme auch im Fond erweiterbar. Das Lenkrad verändert sich abhängig von der Nutzung der Zusatztasten ständig. Die Leichtbau-Technologie sorgt für verringerten Verbrauch. Das adaptive Fahrsystem passt das Fahrzeug ständig den Straßenbedingungen an. Die Wankneigungskontrolle, wie Rove dieses System nennt, verringert die Überschlagsgefahr, das Torque Vectoring regelt die optimale Kraftverteilung auf die Räder und hält den Velar so in der Spur wie eine Eisenbahn. Ist es beim Anfahren einmal rutschig, verteilt die Anfahrhilfe die Kraft optimal auf die Räder. Serienmäßig sind Notfall-Bremsassistent, Spurhalteassistent, Einparkhilfe und Rückfahrkamera an Bord.

 

Range Rover Velar, die Grundlinie

 

Den Velar gibt es mit einem Turbodiesel mit 180 PS ab 56.400 Euro. Der Twinturbo-Diesel mit 240 PS kostet 60.600 Euro, der Sechszylinder-Twinturbo-Diesel ist ab 66.400 Euro zu haben. Der Vierzylinder Turbo-Benziner mit 250 PS kostet 56.400 Euro, der Twinturbo-Benziner mit 300 PS ist für 59.900 Euro zu haben und das Spitzenmodell, der V6 Kompressor, kostet 67.100 Euro.

 

Der Rover S Velar

 

Dieser Velar besitzt eine Reihe zusätzlicher Design- und Dekorelemente vornehmlich aus Edelstahl oder Alu. Die zusätzliche Sportlichkeit kommt vor allem aus dem optischen Eindruck und aus zusätzlichen Lufteinlässen. Er kostet etwa 3.500 Euro mehr als die Grundlinie.

 

Das edelste Modell

 

Beim Range Rover Velar SV Autobiography Dynamic wird es edel. Der Außenauftritt wird mit größeren Stoßfängern und Lufteinlässen mächtiger, die Türverkleidungen werden ausgetauscht und ein neuer Kühlergrill unterstreicht das Design. Viele Designakzente bis hin zu roten Bremssätteln werden gesetzt. Im Innern besitzt das Modell einen Parkassistenten und eine adaptive Geschwindigkeitsregelung. Ein Sportfahrwerk und eine spezielle Abgasanlage verbessern die sportliche Fahrfähigkeit, ein Bremsassistent für hohe Geschwindigkeiten ist an Bord. Die Felgen kommen in der Dimension 21-Zoll. Im Interieur herrscht neben vielen kleinen neuen Akzenten eine luxuriöse Vierzonen-Klimaautomatik. Das Navigationssystem ist leistungsfähiger und wird durch laufende Verkehrsinfos unterstützt. Dieser Velar wird von einer 360-Kamera unterstützt. Weiterhin sind Totwinkel-Assistent, Kollisionswarnsystem auch nach hinten und die Verkehrszeichenerkennung, die die Geschwindigkeit des Velar automatisch anpasst, verbaut. Der SV ist ab 109.000 Euro im Kauf, im Leasing oder durch Finanzierung zu erwerben.

 

Zubehör wie in der royalen Schatzkammer

 

Wem all das noch nicht reicht, kann automobile Schätze in Hülle und Fülle aus dem Range Rover Zubehörkatalog hinzubuchen. Jedenfalls ist das Glück im Range Rover nicht fern.